FBM 2016                                Frankfurter Buchmesse 2016

Frankfurter Buchmesse Messebericht  22.10.2016-23.10.2016

 

 

 

Vom 19.10.2016-23.10.2016 hatte die Messe Frankfurt wieder Tor und Tür für die jährliche Frankfurter Buchmesse geöffnet. Aussteller aus allen Bereichen und Nationen waren dort vertreten und haben die Messe zu einem erfolgreichen und tollen Erlebnis gemacht. Viele Kulturen und unterschiedliche Eindrücke konnten die Besucher für sich mit nach Hause nehmen. Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Besucherzahl noch einmal um 1,3% gesteigert. Dieses Jahr wurde die Messe von 277.000 Besuchern aufgesucht, darunter 142.300 Fachbesucher (Quelle: http://www.buchmesse.de/de/).

 

Bereits jetzt steht der Termin für die nächste Buchmesse fest: 11.10.2017-15.10.2017 -> bitte einplanen!

 

 

 

Ramona und ich haben bis dato immer nur Kontakt über WhatsApp und Facebook gehabt.

Schnell wurde uns klar, dass wir gerne einen Buchblog führen möchten. Daher haben wir gemeinsam Ideen gesammelt und Ramona hat mit der Erstellung eines Online-Blogs, einer Facebook-Seite und einem Instagram-Account begonnen.

Diese haben wir nun gemeinsam in Bearbeitung und wollen nun nach der Buchmesse richtig durchstarten.

Wir haben dort Kontakte geknüpft und viele nette Menschen kennengelernt, die junge Blogger unterstützen. Ihr dürft also gespannt sein, hier passiert demnächst einiges.

 

 

 

Da wir uns bislang noch nicht gesehen haben, war dies wie ein Blind-Date für uns. Nach schwieriger und langer Suche auf dem riesigen Messegelände haben wir uns endlich gefunden. Wir haben samstags Goodies und einige tolle Dinge für euch gesammelt, die wir bald verlosen möchten. Behaltet dazu am besten unsere Facebook-Seite im Blick.

Ramona konnte bedauerlicherweise nur samstags auf der Messe sein, also haben wir versucht das Beste daraus zu machen. Wir haben alle möglichen Stände und Verlage abgeklappert um so viele Eindrücke wie möglich zu gewinnen. Das war zwar unheimlich anstrengend, aber auch sehr spaßig.

Da die Messe sehr stark besucht wurde, war zum Teil kein Durchkommen. Für Signaturen der Autoren gab es  zum Teil mörderisch lange Schlangen, sodass wir uns für viele Autoren gar nicht mehr angestellt haben, da ansonsten nicht viel Zeit für andere Dinge gewesen wäre. Besonders beliebt waren Autoren, wie Cody McFadyen, Teri Terry und Cecilia Ahern, aber auch nationale Autoren, wie Kerstin Gier (für sie würde ich jederzeit anstehen), Sebastian Fitzek und Nele Neuhaus erfreuten sich an wahnsinnig langen Warteschlangen.

 

Besonders schön waren die Stände der kleineren Verlage. Insbesondere der Drachenmond Verlag hat es mir angetan. Man kann sich mit Autoren unterhalten und es ist bedeutend persönlicher, als bei großen Verlagen. Alle sind so wahnsinnig lieb. So habe ich beispielsweise ein kurzes Pläuschen mit Marlena Anders geführt, die mir freundlicherweise ein paar signierte Lesezeichen zur Verfügung gestellt hat und ein signiertes Poster, welche wir sehr bald verlosen werden.

Sie hat „Ein Himmel aus Lavendel“ geschrieben. Ich habe dieses Buch zwar leider noch nicht gelesen, jedoch gibt es wenige Bücher im Drachenmond Verlag, die nicht auf meiner Wunschliste stehen („so many books, so little time“; Ihr kennt das ;)). Besonders gut gefallen mir an diesem Verlag die wunderschönen Cover. Liebe Leute bitte schaut sie Euch an, das ist der Wahnsinn (https://www.drachenmond.de/).

 

 

Weiterhin habe ich einen sehr freundlichen Mann kennengelernt, der die Werke seiner Frau auf der Messe vorgestellt hat. Sein Name war Thomas Klemann und seine Frau heißt Christa Pålsson. Im Klingbjerg Verlag publizieren die beiden Vokabelhefte beispielsweise für Harry Potter. Ich fand diese Idee ganz zauberhaft, da ich viele Menschen kenne, die gerne Harry Potter oder auch andere Bücher auf Englisch lesen möchten, jedoch Hemmungen haben, dass Sie gegebenenfalls die Sprache nicht ausreichend beherrschen.

Christa Pålsson ist Englischlehrerin und hat aus Sicht einer Englischlehrerin das Buch gelesen und mit viel Liebe einzelne Vokabeln herausgeschrieben und übersetzt, die Schüler mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht verstehen. Dies ist meiner Meinung nach nicht nur etwas für Schüler, sondern für Jedermann.

Hier sind einzelne Vokabeln nach Seiten sortiert aufgelistet und übersetzt, sodass Harry Potter lesen gar kein Problem mehr sein sollte. So kann man mit einer oder wahrscheinlich der wunderbarsten Buchreihe der Welt ganz einfach Englisch lernen. Schaut am besten mal vorbei (http://buch-info.org/verlag/Klingbjerg).

Die Hefte können überall bestellt werden wo es Bücher gibt und sind auch nicht mal sehr teuer.

Ich fand diese Idee und ihre Umsetzung so zauberhaft, dass ich sie separat erwähnen wollte (da wird ggf. noch mal ein einzelner Beitrag folgen). Herr Klemann war ein super freundlicher, sympathischer Mann, der sich gerne die Zeit genommen hat mit uns zu plaudern. Er hat mich sogar am Folgetag noch erkannt, was mich darin bestärkt hat, dies hier zu erwähnen.

 

Alles in Allem war es sehr anstrengend aber sehr zauberhaft. Keinenfalls möchte ich vergessen hier einmal DANKE zu sagen an alle Verlage, die da waren, wunderschöne Stände aufgebaut haben und mit ihren freundlichen Mitarbeitern und Autoren die Messe zu dem gemacht haben was sie war -> WUNDERVOLL.

 

Für mich war es der erste Besuch auf der Frankfurter Buchmesse, aber das wird ab sofort jährlich wiederholt.

 

 

 

Danke an alle lieben Zeilenspringer, die ich getroffen habe. Ihr seid die tollsten!

 

Danke an Kerstin Gier (http://kerstingier.com/), für eine unvergessliche, witzige Minute in der Signierstunde mit einer sympathischen Autorin, die auch im wahnsinnigen Stress immer einen Witz auf Lager hatte. Sie ist nicht umsonst meine liebste deutsche Autorin.

Danke an Ursula Poznanski (http://www.ursula-poznanski.de/),die wundervoll sympathisch war, der nichts zu viel war und die sich die Zeit genommen hat uns Autogrammkarten zu signieren, die wir auch bald verlosen und sogar noch bereit war ein Foto mit uns zu machen. Ich freue mich sehr auf Erebos, das ich mir auf der Messe gekauft habe und sie direkt signiert hat.

 

Danke an Ava Reed (http://avareed.blogspot.de/), für das schöne Goodie-Paket, das Poster und die Signatur in „Mondprinzessin“ vielleicht kann ich mich durchringen davon auch etwas zu verlosen, sicher bin ich mir jedoch nicht.

 

Danke an Marlena Anders (ich habe leider keinen Link gefunden), der auch nichts zu viel war, die super lieb und nett ein Poster und Lesezeichen für die Verlosung zur Verfügung gestellt hat.

 

Danke auch an Lisa Rosenbecker (http://www.lisa-rosenbecker.de/), die zwar nicht anwesend sein konnte, aber dennoch wundervollste Goodie-Pakete hat verteilen lassen (dies wird leider nicht geteilt, sorry).

 

Nachdem ich dann am späten Sonntagnachmittag die Messe verlassen habe und auch einige mir wichtige Menschen getroffen habe, habe ich mich dazu entschlossen die ersten Beiträge der Facebook-Seite zu erstellen und die Seite endlich zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Follower und versuchen die Seite möglichst interessant zu gestalten, sodass Ihr immer etwas Neues sehen könnt.

 

 

 

Vielen Dank fürs Vorbeischauen!

 

 

 

Bis bald!

 

 

 

Patricia